Mauertrockenlegung
29.8.2023

Mauerwerkstrockenlegung – aber mit welchem Verfahren?

Feuchte Wände müssen trockengelegt werden. Die Frage der Hausbesitzer: Welches Verfahren ist für mich das richtige? Wir zeigen Ihnen nun die verschiedenen Methoden und ihre Unterschiede auf.

Schadensanalysen
15.8.2023

Feuchtigkeitsschäden selbst beheben, oder doch den Fachmann kontaktieren?

Eine Frage, die sich viele Eigentümer stellen, um Kosten bei der Sanierung einzusparen. Eine pauschale Antwort kann hier selbstverständlich nicht gegeben werden. Wir verraten Ihnen mehr über mögliche Lösungsansätze und Ursachen.

Abdichtung
1.8.2023

Feuchter Keller – Abdichten in 5 Schritten

Aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk hat ihre Ursache in vielen Fällen im Fundament. Ein anhaltend feuchter Keller hat oft verheerende Folgen: Schimmel an Kellerwänden und den Innenwänden des Wohnbereichs darüber, feuchtes Raumklima, abblätternde Farbe, Tapeten lösen sich, Gesundheitsrisiken, und vieles mehr. Es ist also empfehlenswert, den Keller möglichst rasch abzudichten, um aufsteigende Feuchtigkeit zu stoppen und dauerhaft zu verhindern.

Grundlagen- und Einsteigerwissen

Abdichtung

Feuchter Keller – Abdichten in 5 Schritten

Aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk hat ihre Ursache in vielen Fällen im Fundament. Ein anhaltend feuchter Keller hat oft verheerende Folgen: Schimmel an Kellerwänden und den Innenwänden des Wohnbereichs darüber, feuchtes Raumklima, abblätternde Farbe, Tapeten lösen sich, Gesundheitsrisiken, und vieles mehr. Es ist also empfehlenswert, den Keller möglichst rasch abzudichten, um aufsteigende Feuchtigkeit zu stoppen und dauerhaft zu verhindern.

Abdichtung

Haustrockenlegung beim Neubau

Aufgrund der Errich­­tung des Mauer­werks auf der Boden­­platte werden Bau­jahre ab 1990 von Fach­­leuten als „Neubau“ bezeichnet. Diese unter­­schei­den sich in der Ursache bei auf­tre­­tender Feuch­tig­­keit von auf einem Streifen­­fundma­­ment errich­­teten „Altbau“. Auch bei Neu­­bau­ten sind Schä­den durch Feuch­tig­keit nicht aus­ge­­schlossen – ein beson­deres Ärger­nis für leid­­tra­gende Haus­be­­sitzer.

Schimmel

Warum Sie Ihr Haus trocken­legen lassen sollten

Professionelle Trockenlegung erspart Ihnen viel Ärger, schützt die Gesundheit und hebt den Wert Ihres Objekts. Wer feuchte Wände hat, kommt nur selten darauf, dass die Ursache durchaus eine defekte oder feh­lende Horizontalsperre sein kann. Der Haken: Reagieren Sie nicht zügig, ris­kieren Sie große Schäden am Mauer­werk und gefähr­den zudem die Gesund­heit der Haus­be­wohner. Das alleine ist bereits Grund genug, sofort zu handeln. Doch feuchtes Mauer­werk hat weitere teure Folgen, wie deutlich über­höhte Heiz­kosten und einen ekla­tanten Wert­verlust der Immo­bilie selber.

Hilfreiche Beiträge

Schimmel

So wird man Feuchtigkeit in den Kellerwänden los

Überschüssige Feuchtigkeit in Ihrem Keller kann zur Schimmelpilzbildung führen, die Ihr Eigentum beschädigen und Ihr Zuhause ungesund machen kann. Wenn Sie ein Feuchtigkeitsproblem in Ihrem Keller haben, können Sie einige Dinge tun, um es zu beseitigen. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie die Feuchtigkeit in Ihren Kellerwänden loswerden können. Wir zeigen Ihnen auch auf, was Sie machen können, um Feuchtigkeitsprobleme in Zukunft zu vermeiden.

Mauertrockenlegung

Zu hohe Heizkosten durch Feuchtigkeit im Mauerwerk?

Heizkosten sparen ist fast unmöglich bei Feuchtigkeit im Mauerwerk. In Zeiten stetig an­steigen­der Energie­kosten denken Haus­besitzer beim Energie­sparen an Wärme­dämmung und Isolie­rung, Moder­nisie­rung von Fenstern oder die Erneue­rung der Heizungs­anlage. Doch all diese Bemü­hungen zum Heizkosten sparen relati­vieren sich, wenn in beheizten Berei­chen von Gebäu­den feuchte Mauern vor­liegen. Feuchtig­keit im Mauer­werk verschlech­tert dras­tisch das Raum­klima und den Wärme­dämmwert des Mauer­werks. Durch den höheren Feuchte­gehalt des Mauer­werks ändert sich der sogenannte k-Wert erheb­lich.

Schadensanalysen

Feuchte Wände sind teuer

Feuchtig­keit im Haus ist weit­ ver­breitet. Nahezu jeder zweite Altbau ist durch Feuchtig­keit belastet. Feuchte Wände und nasses Mauer­werk haben teure Folgen: Neben deutlich über­höhten Heiz­kosten ist dies ins­beson­dere eine ekla­tanter Wert­verlust der Immo­bilie selber.

Das sagen unsere Kunden

Patrick W.

Patrick W.

Ich bin sehr zufrieden mit der Ausführung der Altbau-Trockensanierung. Sehr kompetentes Team und ich würde mich bei weiteren Arbeiten an diese Firma wenden.
Marianne L.

Marianne L.

ATG hat uns sehr freundlich und kompetent beraten. Es wurde sehr sauber und ordentlich gearbeitet. Wir können das Unternehmen nur weiterempfehlen.
Bernhard K.

Bernhard K.

Die gesamte Arbeit hat super gepasst und nach der letzten Messung war der Keller bereits um einiges trockener. Kann ich nur weiterempfehlen.